Suche

Social Media für die Politik: 3 Schritte für politisches Social Media Marketing

Social Media verändert die Politik. Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und TikTok, sind für Politiker und Parteien selbstverständlich. Wer heute für ein politisches Amt kandidiert und in den Wahlkampf zieht, legt meistens erstmal ein Facebook-Profil an. Auch für Ortsvereine, Kreisverbände und Unterbezirke ist eine Social Media-Strategie in der Politik ein zentrales Thema geworden.


Noch nie waren soziale Medien für den Wahlkampf in der Politik wichtiger als zur Zeit. Denn aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss der klassische Straßenwahlkampf digitalisiert werden: Wir sprechen vom sogenannten Online-Wahlkampf - hier rücken soziale Medien klar in den Fokus. Doch auch unter der Legislatur sind Social Media Plattformen unverzichtbar, wenn bestimmte Wählergruppen erreicht werden und politische Inhalte kommuniziert werden sollen. Aber wie funktioniert politische Kommunikation auf Social Media richtig?



Follower zu Wähler machen, wie geht das?


Die digitale Kommunikation in der Politik hat großes Potenzial. Soziale Netzwerke eignen sich nicht nur, um politische Botschaften zu verkünden, wie beispielsweise Änderungen der Coronaverordnungen oder Forderungen zu einem aktuellen Thema. Soziale Medien können richtig eingesetzt helfen, sich als Person zu präsentieren und die politische Arbeit transparenter darzustellen. Das schafft Vertrauen - und am Ende wählen Menschen Menschen.


Neben unseren etlichen Social Media Coachings für Unternehmen und Selbstständige, haben wir in den letzten beiden Jahren auch verschiedene politische Social Media Accounts gecoacht. Daraus haben wir eine Social Media-Strategie in der Politik für politische Kommunikation auf Social Media entwickelt: Follower zu Wähler machen in drei Schritten. Wenn du wissen möchtest, wie du Social Media in der Politik effektiv einsetzen kannst, ist unser zehnseitiger PDF-Fahrplan genau das richtige für dich. Das Beste:


Den PDF-Fahrplan "Social Media in der Politik" kannst du dir hier gratis downloaden.





Wir beginnen mit Schritt 1: Deine Positionierung


Wenn du mit deinen politischen Botschaften auf Social Media alle erreichen willst, wirst du niemanden erreichen. Darum ist es wichtig, dass du bevor du deine Profile anlegst und anfängst Beiträge zu posten, zwei Dinge für dich definiert hast: Deine Ziele und deine Zielgruppe. Nur so kannst du die Frage beantworten: Welche Social Media Plattform ist für mich oder meine Partei geeignet? Und auf welcher Social Media Plattform kann ich potenzielle Wähler und Wählerinnen erreichen? Die richtige Positionierung ist das A und O für ein funktionierendes politisches Online Marketing.


Wie das am besten geht, erfährst du in unserem kostenlosen PDF-Fahrplan.


Schritt 2 unserer Erfolgsformel: Überzeugen mit Content


Wenn du die richtigen Social Media Plattformen für deine politische Zielgruppe gefunden hast, geht es darum diese mit überzeugenden Inhalten zu füllen. Deine Posts sollten aus der Masse herausstechen und den Daumen des Nutzers beim Scrolling durch den Feed stoppen. Gar nicht so einfach? Stimmt! Hier können einige Fehler passieren. Welche 5 Fehler du besser vermeiden solltest, darüber haben wir in unserem kostenlosen gratis PDF-Fahrplan geschrieben.


Schritt 3, die Königsdisziplin: Follower zu Wähler machen


Gut positionierte Social Media Profile, die interessante Inhalte mit Mehrwert verbreiten sind die halbe Miete dafür, deine Follower in Wähler zu konvertieren.

Hier geht es konkret darum, Menschen zu einer aktiv Handlung zu bewegen. In unsere kostenlose PDF-Fahrplan zeigen wir, wie du auf Social Media politisches Online Marketing betreiben kannst und warum Stakeholder und Social Media Werbeanzeigen für deine Erfolg unverzichtbar sind. Außerdem geben wir Tipps, wie du offline und online Arbeit perfekt verbinden kannst.


Auch Politikerinnen und Politiker brauchen soziale Medien zu Kommunikation von Inhalten und, um sich selbst darzustellen.
Soziale Medien sind ein wichtiges Marketingelement in deinem Wahlkampf

Es wird klar: Social Media ist auch in der Politik ein mächtiges politisches Online Marketing-Tool. Und dennoch werden viele Facebookprofile oder Instagram Auftritte in der Politik oft nebenbei betrieben. Oft ohne echte Social-Media-Strategie. Die politische Öffentlichkeitsarbeit auf Social Media steckt oft noch in den Kinderschuhen. Die Konsequenz: Der Erfolg bleibt meistens aus.


In unserem gratis PDF-Guide geben wir dir auf 10 Seiten das Grundgerüst für eine funktionierende Social-Media-Strategie in der Politik an die Hand.


Neugierig? Dann lade dir jetzt gratis unseren PDF-Guide "Social Media in der Politik" herunter und erfahre, wie du in 3 Schritten Follower zu Wähler machst.


Wir sind gespannt auf dein Feedback und freuen uns, wenn du und auf Instagram folgst!


PS: Für alle, die uns auf Instagram eine Nachricht schreiben, haben wir noch eine extra Überraschung vorbereitet: Über 20 Tool-Tipps, die dir die Arbeit mit den sozialen Medien erleichtern werden, warten auf dich!

Adresse

Auf der Höhe 6
71394 Kernen im Remstal

Kontakt

+49 (0) 160 96412750

Folgen

  • Schwarz LinkedIn Icon