Suche

Immobilienmarketing mit Social Media für Immobilienmakler

Auch wenn sich immer noch viele Makler dagegen sträuben – ohne Social Media geht heute nichts mehr. In diesem Beitrag teilen wir 5 Tipps, mit denen du noch heute als Immobilienmakler auf Social Media durchstarten kannst.


Die folgende Aufzählung ist nur eine Auswahl der Gründe, warum Makler unbedingt auf den sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook und Instagram vertreten sein sollten:


  • Im Vergleich zu anderen Immobilienmarketing Aktivitäten (wie z.B. Zeitungsanzeigen) ist Social Media auch für die Immobilienbranche ein kostenloses Marketing-Tool, bei dem der Erfolg genau gemessen werden kann.

  • Social Media ist außerdem optimal, um Vertrauen aufzubauen, da man den Followern mit Bildern und persönlichen Kurzvideos Einblicke in den Arbeitsalltag eines Maklers geben kann.

  • Wer verstanden hat, wie man gute und mehrwertbietende Inhalte erstellt, der wird langfristig (kostenlos!) viele Menschen erreichen und kann die Bekanntheit dadurch enorm steigern.

  • Außerdem ist Social Media der „Ort“, an dem die Eigentümer und Käufer von morgen die meiste Zeit verbringen – stolze 84 Minuten am Tag. Da ist es doch eine riesige Chance, wenn man sich mit seinem Business genau dort platzieren kann!



Posting-Kalender für 0 € sichern! 28 Post-Ideen speziell für Immobilienmakler >> jetzt downloaden!







Wenn du die folgenden Herausforderungen kennst, dann solltest du diesen Blogartikel auf jeden Fall bis zum Ende lesen! Denn in diesem Beitrag teilen wir die 5 wichtigsten Tipps für Immobilienmarketing auf Social Media.



Die Herausforderungen eines Immobilienmaklers:


Akquise: Dein Maklerbüro ist etabliert aber du merkst dennoch, dass es in der Branche immer schwerer wird an neue Aufträge zu kommen. Mitarbeitergewinnung: Du suchst händeringend nach neuen qualifizierten MitarbeiterInnen und weißt nicht, wie du dein Unternehmen für junge Menschen attraktiv präsentieren kannst. Bekanntheit: Du gibst verhältnismäßig viel Geld für Immobilien Marketing in Printmedien wie Zeitungen aus. Der Erfolg ist allerdings sehr überschaubar.

Image: Du siehst, dass deine Konkurrenz online immer präsenter wird und du möchtest dich selbst auch gerne moderner präsentieren und endlich von online Immobilienmarketing durch Social Media profitieren.


Hier kommen unsere 5 Tipps, mit denen du noch heute als Immobilienmakler auf Social Media durchstarten kannst:



>> Eine Sache noch: Am 13.10.2022 kommt unser Social Media Onlinekurs für Immobilienmakler Post It in Kooperation mit BOTTIMMO raus. Hier kannst du dich unverbindlich auf die Warteliste schreiben und dir ein Sonderangebot sichern!




1. Social Media Profile richtig einstellen

Richtiges Profilbild wählen

Ganz wichtig ist es, dass du auf Social Media einen Wiedererkennungswert hast und neue Profilbesucher dich sofort sympathisch finden. Daher empfehlen wir dir als Immobilienmakler auf Social Media ein persönliches Profilbild zu wählen anstatt dein Logo zu verwenden.

Auf allen Plattformen dasselbe Profilbild verwenden

Egal ob LinkedIn, Instagram oder Facebook Immobilienmakler sollten überall das gleiche Profilbild haben, sodass Nutzer dich plattformübergreifend sofort erkennen.

Impressum und Datenschutz hinterlegen

Achtung: Diesen Fehler sehen wir in der Immobilienbranche leider viel zu oft. Laut der DSGVO ist es notwendig, dass Unternehmen auf allen Social Media Plattformen ihr Impressum und ihre Datenschutzrichtlinien hinterlegen. Es reicht also nicht aus, einfach nur einen Link zu deinem aktuellen Inserat auf Instagram zu hinterlegen, sondern es muss für den Nutzer schnell erkenntlich sein, wo das Impressum und die Datenschutzrichtlinien zu finden sind.



Immobilienmarketing Profilbeschreibung

Formuliere eine aussagekräftige Profilbeschreibung

Dein Profil hat quasi die Funktion einer digitalen Visitenkarte. Es ist also wichtig, dass neue Profilbesucher auf einen Blick erkennen können, wie sie dich kontaktieren könne und vor allem auch, um was es bei deinem Profil eigentlich geht? In welcher Region bist du als Immobilienmakler vertreten? Wo liegen deine Schwerpunkte? Bietest du kostenlose Bewertungen an?














Posting-Kalender für 0 € sichern! 28 Post-Ideen speziell für Immobilienmakler >> jetzt downloaden!








2. Die Bedürfnisse deiner potenziellen Kunden kennen


Wer ohne Strategie wild drauflos postet wird als Immobilienmakler auf Social Media keinen Erfolg haben. Das Ziel ist nämlich nicht einfach das zu posten, was du am tollsten findest. Sondern es geht darum deiner Zielgruppe mit deinen Inhalten einen Mehrwert zu bieten. Deine Zielgruppe können zum Beispiel Eigentümer sein, die verkaufen möchten, Interessenten, die eine Immobilie kaufen möchten oder in eine Kapitalanlage investieren möchten oder aber auch neue Mitarbeiter.

Jede dieser Zielgruppen hat offensichtlich andere Bedürfnisse. Andere Ängste, Fragen, Herausforderungen, Visionen, Werte etc. Um mit deinem Immobilienmarketing auf Social Media als Immobilienmakler erfolgreich zu sein, musst du also zunächst deine Zielgruppe definieren und analysieren und dann darauf basierend Inhalte (=Content) erstellen, die zu deiner Zielgruppe passen und einen Mehrwert bieten. Ansonsten wirst du keine neuen Follower bekommen, wenig Likes und vor allem keine Kommentare und Nachrichten von deinen Follower bekommen. Beispiel: Karl-Heinz und Hildegard (67 und 65), Kinder aus dem Haus, Haus zu groß, Wunsch nach finanzieller Freiheit und fehlerfreier Abwicklung, Wunsch nach Ersatzbeschaffung. Die beiden würden sich sicherlich über einen Beitrag auf Facebook freuen, der eine Checkliste enthält, die zeigt, welche Dokumente man für den Verkauf einer Immobilie benötigt, oder?


Immobilienmarketing Content Beispiel


Social Media für Immobilienmakler

Ab 13.10.2022 ist unser neuer Social Media Onlinekurs für Immobilienmakler POST IT in Kooperation mit BOTTIMMO verfübar. Lerne, wie mit einer individuellen Strategie auf Facebook und Instagram deine Bekanntheit steigerst und neue Interessenten erreichst.





3. Immobilienmarketing auf Social Media braucht Regelmäßigkeit

Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder LinkedIn basieren alle auf einem sogenannten Algorithmus. Dieser entscheidet darüber, wie viele andere Nutzer deine Beiträge angezeigt bekommen.


Ein Indikator, der dem Algorithmus sagt, dass dein Profil und deine Inhalte qualitativ hochwertig sind, ist die Regelmäßigkeit deiner Postings. Es schadet also deiner Performance, wenn du in einer Woche 10 Mal postest und in den 3 Wochen darauf nur 1 Post veröffentlichst. Um eine regelmäßige Posting-Frequenz einhalten zu können, empfehlen wir dir mit einem Redaktionsplan zu arbeiten. Ja, wir wissen, dass du vielleicht keine Mitarbeiter hast, die sich den ganzen Tag nur um Social Media kümmern können. Und uns ist auch klar, dass dein Tagesgeschäft nicht aus Social Media besteht. Aber genau daher empfehlen wir dir mit einem Plan zu arbeiten, denn so sparst du Zeit, weißt immer was du posten sollst und kannst auch Urlaubszeiten gut überbrücken.




Überlege dir also zunächst, welche Themenschwerpunkte du auf Social Media als Immobilienmakler haben möchtest. Definiere dann Unterthemen. Erstelle für jedes Unterthema ein Bild/Video und einen Text und plane diese Inhalte dann in deinem Redaktionsplan mit Datum ein.


Ideen für Themenschwerpunkte:

  • Über mich

  • Teamvorstellung

  • Expertenstatus

  • Immobilienwissen

  • Tipps & Tricks

  • Neue Objekte

  • Referenzen und Kundenstimmen




NEWS: Du kannst dich jetzt schon unverbindlich auf die Warteliste für den Social Media Onlinekurs für Immobilienmakler eintragen! Alle Personen auf der Warteliste bekommen beim Kauf des Onlinekurses am 13.10. unseren umfangreichen Redaktionsplan als Vorlage GESCHENKT!



4. Immobilienmarketing auf Social Media mit Video-Inhalten


Einfach irgendein Selfie posten oder dein Abendessen, das war vielleicht 2014 noch erfolgreich. 2022 kommst du nicht mehr um Video-Inhalte herum! Instagram hat sogar vor kurze verkündet, dass sie sich nicht mehr als Bild-Plattform verstehen sondern als Video-Plattform.


Aktuell sind die Videos, die am meisten Reichweite auf Facebook und Instagram bekommen, die sogenannten Reels. Sie gehen maximal 90 Sekunden lang und bieten auch kleinen Accounts gigantische Reichweiten. Wir haben auf unserem Instagram Account @mecoa_mediencoaching mit einem Reel z.B. mehr als 2,2 Millionen Nutzer erreicht und hatten damals gerade mal 1.500 Follower.





Wenn du also langfristig als Immobilienmakler auf Social Media eine professionelle Präsenz aufbauen möchtest, dann musst du dich mit dem Thema Video-Marketing auseinandersetzen.


Die wichtigsten Tipps für erfolgreiche Social Media Videos:

  • IMMER Untertitel verwenden (z.B. mit CapCut)

  • Kameralinse vor der Aufnahme reinigen

  • Beim Hochladen auf eine gute Internetverbindung achten (sonst leidet die Videoqualität)

  • Setze auf kurze Videos (max. 30 Sekunden)

  • Der Anfang muss sitzen! Mach in einem Satz klar, um was es in dem Video geht





5. Immobilienmarketing auf Social Media lebt von Interaktionen


Interaktionen deiner Follower anregen


Wichtiger auf Follower sind auf Social Media die Interaktionen. Das heißt es geht darum möglichst viele Likes, Kommentare, Saves, Shares und Nachrichten zu bekommen.


Durch die folgenden Social Media Tipps kannst du sicherstellen, dass deine Community dazu animiert wird, mit denen Inhalten zu interagieren:

  • Nutze Handlungsaufforderungen: Stelle in deinen Posts Fragen und fordere andere Nutzer dazu auf, in den Kommentaren auf deine Frage zu antworten. (Beispiel: Hast du schon mal Erfahrungen mit einem Immobilienverkauf gemacht? Lass es mich in den Kommentaren wissen)

  • Story-Sticker verwenden: Auf Facebook und Instagram gibt es die sogenannten Stories und Reels. Diese bieten verschiedene interaktive Sticker wie z.B. Quiz-Sticker und Umfrage-Sticker, die deine Community spielerisch dazu auffordern mit dir zu interagieren.

  • Mehrwert bieten: Posts wie z.B. Checklisten bieten meistens so viel Mehrwert, dass andere Nutzer sie freiwillig abspeichern wollen, um zu einem späteren Zeitpunkt nochmal nachlesen zu können.

Selbst mit anderen Inhalten und Accounts interagieren

Du erwartest von anderen Nutzern, dass sie mit dir interagieren? Dann solltest auch du, mit anderen Accounts interagieren! Hier kommen unsere besten Tipps:

  • Kommentiere täglich mindesten 5 Beiträge anderer Accounts aus deiner Branche, die relativ viele Follower haben (5.000+ Follower)

  • Folge jede Woche mindestens 10 neuen Accounts aus deiner Branche

  • Teile tolle Beiträge anderer Accounts aus deiner Region in deiner Story und verlinke diese

  • Antworte auf alle Kommentare und Nachrichten, die du bekommst





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen