Suche

How To: Branding auf Social Media

Jedes Unternehmen - egal ob Großkonzern, KMU, Solopreneur oder Agentur - braucht Branding! Und zwar aus dem einfachen Grund, nicht in der Masse unterzugehen, und die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden erlangen zu können. In der heutigen Zeit ist es vor allem wichtig das du dein Unternehmen auch auf den Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Linkedin und Instagram vermarktest. Denn dort kannst du dir eine Community aufbauen, durch geschickten und ansprechenden Content deine Marke oder Brand an deine gewünschte Zielgruppe kommunizieren.



Social Media Seite
Smartphone mit einem Foto von einer social Media Seite

Denn was viele nicht wissen ist, dass Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram oder TikTok sich optimal für Social Media Branding eignen. Durch Funktionen wie die Instagram Story oder Lives wird der Markenaufbau durch Social Media zum Kinderspiel für dich und deine Brand/Marke.

Du kannst mit Social Media Marketing deinem Unternehmen ein Gesicht und vor allem auch eine Unternehmens-Persönlickkeit geben. Social Media Branding funktioniert indem du Werte, Leidenschaften, Schwächen, Einstellungen, Leitbilder, etc. auf deinen Profilen offen kommunizierst und dies mit deiner gewünschten Zielgruppe teilst. Dadurch wird dein Unternehmen, deine Marke oder deine Brand für andere NutzerInen nahbar und Menschen können sich leichter mit dir und deinem Unternehmen in den sozialen Medien identifizieren. Wenn du dein Social Media Branding perfekt inszenierst, schaffst du es sogar, dass andere NutzerInnen ein starkes Vertrauen zu dir aufbauen und so du dir so eine große Community aufbaust. Dadurch wächst deine Zielgruppe stetig und entwickelt sich weiter.

Das hört sich zunächst alles allerdings einfacher an als es tatsächlich ist! Um das ganze etwas zu vereinfachen, haben wir die 4 wichtigsten Tipps für Social Media Branding und die 4 Fehler die du vermeiden solltest zusammengefasst. Wenn du neugierig geworden bist, dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen.


1. Einheitliches Branding Achte darauf, dass dein Social Media Branding plattformübergreifend konsistent ist. Das bedeutet also, dass dein gesamtes Markendesign, also deine Farben, dein Wortlaut, dein Logo und deine Grafiken einheitlich sein sollten.

Dazu gehört beispielsweise auch, dass deine Profilbilder auf allen Social Media Plattformen gleich sind. Wenn du dich dazu entscheidest dein Logo als Profilbild zu wählen, dann solltest du nicht anfangen, auf einer deiner Social Media Plattformen ein Portrait von dir als Profilbild zu wählen. Das wirkt nach außen inkonsistent und verringert deinen Wiedererkennungswert.

Außerdem ist es wichtig, dass du in deinen Social Media Stories und auch bei Social Media Postings immer die gleiche Farbpalette und die selbe Schriftart verwendest.

Instagram Post erstellen
Mädchen das ein Foto vor einer rosanen Wand macht

2. Eine Marke macht noch keine Geschichte Menschen lieben Geschichten! Denn mit Geschichten lassen sich Marken und Inhalte besser im Kopf verankern und das hilft dir neue KundInnen auf dich und dein Unternehmen aufmerksam zu machen. Aufgrund dessen solltest du auch bei deinem Unternehmens-Branding darauf achten, dass du Social Media Storytelling einsetzt. Verknüpfe am besten die zentralen Werte deiner Marke zu einer Brand Story. Wenn du zum Beispiel ein Coach für Frauen bist, dann sollte aus deiner Brand Story auf Social Media hervorgehen, warum gerade DU für dieses Thema einstehst.

Wichtig ist, dass du Elemente deiner Brand Story immer wieder kommunizierst, sodass deine Social Media Community bei Thema X immer als erstes an dich denkt. Das geht vor allem über die Social Media Stories sehr gut.


Instagram Content Inspiration
Bett auf dem ein Buch liegt mit einer Tasse und einer Kanne

3. Gemeinsamkeiten mit deiner Community schaffen Wie bereits erwähnt, solltest du Werte, Leidenschaften aber auch Schwächen in dein Branding einbauen. Dabei ist es am besten, wenn du Werte in den Vordergrund stellst, die deine Community, deine Zielgruppe, mit dir teilt und die auch dein Unternehmen, deine Brand oder deine Marke verkörpern. Das kannst du zum Beispiel durch Instagram Stroy Umfragen herausfinden. Das wird dazu führen, dass deine Community sich noch stärker mit dir verbunden fühlt.



Spielfiguren sollen ein Gemeinschaft verkörpern
Spielfiguren als Gruppe angereiht und eine einzelne

4.Sei Einzigartig

Um aufzufallen und sich von den andern Wettbewerbern auch auf Social Media abzuheben, brauchst du für deine Marke oder deine Brand ein Alleinstellungsmerkmal. Du brauchst etwas mit einem Wiedererkennungswert, damit sich die Zielgruppe, welche du erreichen willst an dich und dein Unternehmen erinnert. Auch auf Social Media ist es wichtig sich abzuheben und seinem Profil auf Instagram, Twitter, Facebook und Co. einen einzigartigen Charakter zu geben. Wenn du Branding in den sozialen Medien erfolgreich betreiben willst, dann heb dich beispielsweise durch ein besonderes Design deiner Postings ab.

Das waren Tipps die du unbedingt beherzigen solltest, um erfolgreiches Marketing und Branding auf Social Media zu betreiben. Jetzt kommen noch 4 Fehler die du unbedingt vermeiden solltest.

1.Scheu dich nicht vor Kritik

Unser Tipp ist, geh auf die Kritik die du bekommst ein. Lass die Kommentare nicht unter den Tisch fallen, sondern nimm die Verbesserungsvorschläge deiner Community an und komm in einen Austausch mit ihnen auf Social Media. Nur so kannst du deinen Content optimieren und ihn an die Wünsche deiner Zielgruppe anpassen. Wenn du der Kritik aus dem Weg gehst, kann das zu einem "Shitstorm" führen und das solltest du unbedingt vermeiden.


Instagram Poste Idee
Person hält einen Becher mit einer frische Pflanze drin

2.Pflege deine Community wie deine Familie und Freunde

Wichtig auf Social Media ist es regelmäßigen Content zu posten. Denn somit bleibst du aktiv und tauchst häufiger bei deiner Community im Feed auf und rufst somit deine Marke in das Gedächtnis der Menschen. Aber nicht nur das regelmäßige Teilen von Content ist wichtig. Um dir eine stabile Community aufzubauen, die mit dir in Interaktion tritt und dich und deine Marke unterstützt, solltest du den Kontakt mit deinen Follower pflegen. Ein Austausch in den Kommentaren, Stories oder in den Direkt-Messenges ist genauso wichtig wie das Teilen von Inhalte auf deinem Profil.


Verkörpert die Gemeinschaft auch auf social Media
2 Personen halten Händchen

3.Poste nicht ohne System

In den sozialen Medien ist es nicht nur wichtig Content zu posten, sondern auch auf die Inhalt des Contents zu achten. Du solltest daher darauf achten was du mit deiner Community teilst und bei sensiblen Thematiken aufpassen, wie du sie verpackst oder ob du dich zu bestimmten Themen äußern möchtest. Hier liegt ein schmaler Grad vor. Daher ist unser Tipp, überlege dir lieber drei mal ob du den Inhalt mit deiner Zielgruppe teilen kannst oder nicht. Falls du dir unsicher bist, dann schicke deinen geplanten Beitrag an eine ausgewählte Gruppe an Personen und lass diese darüber schauen.


4.Wer A sagt muss auch B sagen

Wie oben bereits erwähnt ist die Pflege von deiner Community sehr wichtig, aber vergiss nicht auch außerhalb deiner "Comfort Zone" mal nachzuschauen was andere über deine Marke oder Brand sagen. Klar ist es wichtig, deinen Content an deine vorhandenen KundInnen anzupassen, aber um neue Follower und KundInnen für deine Marke zu gewinnen, solltest du deine Zielgruppe immer wieder neu definieren beziehungsweise erweitern um auch neue KundInnen zu genieren. Deshalb ist unser Tipp, schau dir an wie oft deine Marke erwähnt wird und was andere Leute im Bezug auf deine Marke schreiben. Dafür gibt es bestimmte Tools um die ganzen Dinge herauszufinden.

Das war jetzt vielleicht etwas viel auf einmal, aber wenn du Schritt für Schritt vorgehst dann wirst du ein erfolgreiches social Media Branding Marketing betreiben.


Instagram Feed
Laptop im Hintergrund Smartphone im Vordergrund auf dem Bilder zu sehen sind


Welche Herausforderungen hast du beim Unternehmens-Branding? Schreib es uns in die Kommentare oder lass es uns per Mail wissen! Für mehr Social Media Tipps folge uns auf Instagram @mecoa_mediencoaching!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen