Suche

5 Tipps für deinen Social Media Wahlkampf

Bereits am 26. September ist die Bundestagswahl. Parteien, Politiker und Politikerinnen stecken also mitten im Social Media Wahlkampf. Überall sind Plakate und Flyer zu sehen. Doch auf Social Media herrscht oft nach wie vor gähnende Leere.


Deshalb erfährst du in diesem Blogartikel mit welchen 5 Tipps du deinen Social Media Wahlkampf aufs nächste Level heben kannst.




Tipp 1: Die richtigen Social Media Plattformen auswählen

Instagram, Facebook oder doch lieber LinkedIn oder Twitter?


Netzwerke für den Social Media Wahlkampf

Manche Politiker und Politikerinnen lieben Facebook und Instagram, andere schwören auf Twitter. Ein paar wenige probieren sich an LinkedIn. Doch welche Social Media Plattformen sind in der politischen Kommunikation zu empfehlen?


Eines vorab: Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort! Welche Plattform für deinen Social Media Wahlkampf die richtige ist, das hängt von deinen Zielen, deiner Zielgruppe und deinen Kapazitäten ab.


Wir empfehlen, dir einmal folgendes zu überlegen:


  • Wen möchtest du im Social Media Wahlkampf erreichen? WählerInnen, JournalistInnen oder Unternehmen und EntscheiderInnen?

  • Welche Charakteristika treffen auf deine Zielgruppe zu? Sind es sehr junge Menschen (18-25)? Oder möchtest du vor allem ältere Generationen (60+) erreichen?

  • Wie viel Zeit hast du für Social Media? Hast du ein Team, das deine Präsenz im Social Media Wahlkampf übernimmt? Oder bist du allein und musst Facebook Instagram und Co. neben deinem Tagesgeschäft bespielen?



Ganz grob kann man sagen: Facebook ist der Social Media Kanal mit den meisten Nutzern und Nutzerinnen in Deutschland aber gleichzeitig ist die Nutzerschaft viel älter als auf anderen Netzwerken.


Bei Instagram sind die Menschen jünger und es gibt mehr Posting Formate für deinen Social Media Wahlkampf. Auf Twitter kannst du im Social Media Wahlkampf vor allem JournalistInnen super erreichen. Das Business Netzwerk LinkedIn eignet sich sehr gut fürs Netzwerken und, um sich im Social Media Wahlkampf mit Unternehmen zu verbinden.


Hier erfährst du mehr zu den verschiedenen Zielgruppen der Netzwerke


Generell gilt, lieber weniger Netzwerke bespielen und dafür regelmäßig, als auf allen Medien unterwegs zu sein und aus Zeitmangel unprofessionelle Accounts vorzuweisen.





Instagram Twitter Wahlkampf

JETZT KOSTENLOSEN PDF-GUIDE SICHERN!

  • Tipps für Social Media im Wahlkampf

  • Fakten zu Social Media in der Politik

  • Großes Social Media Quiz: Welcher Social Media Typ bist du im Wahlkampf?




Tipps 2: Live-Formate im Wahlkampf einsetzen

Facebook und Instagram Livestreams sind sehr beliebt


Wer im Wahlkampf auf Social Media setzt, der sollte unbedingt von den Live Formaten der verschiedenen Plattformen gebrauch machen! Denn Live Formate:


  • Schaffen Vertrauen

  • Bieten Raum für komplexe Sachverhalte

  • Schaffen einen direkten Austausch zwischen PolitikerIn und Wähler und Wählerinnen


Instagram Twitter Wahlkampf live Format
Livestream Beispiel Facebook


Aber Achtung: Wenn du im Social Media Wahlkampf auf Live Formate setzen möchtest, dann solltest du das bei deiner Auswahl der Social Media Netzwerke beachten, denn nicht alle Netzwerke bieten die Möglichkeit live zu gehen.


Besonders wichtig ist, dass du deinen Livestream ein paar Stunden vorher oder sogar Tage vorher auf Social Media ankündigst. Auf Facebook Instagram kannst du dazu zum Beispiel die Stories nutzen. Folgende Dinge sollten bei einer Livestream-Ankündigung enthalten sein:


  • Datum und Uhrzeit

  • Wo findet der Livestream statt? (Auf dem Instagram Account XY)

  • Thema



Tipp 3: Community Management im Social Media Wahlkampf betreiben

Im Wahlkampf mit der Community zu interagieren, ist das A und O!


Kein Social Media Wahlkampf kommt ohne Community Management aus! Aber was ist Community Management eigentlich genau?


Wir leben mittlerweile in einer digitalen Welt. Potenziellen Wähler und Wählerinnen sind online unterwegs. Entsprechend hat der Austausch mit deiner virtuellen Community oder Gemeinschaft höchste Priorität.


Ein erfolgreiches Community Management schafft Nähe zu den Bürgern und Bürgerinnen und das Image des Politikers oder der Politikerin wird im Wahlkampf positiv beeinflusst.



Parteien und Politiker müssen auf Nachrichten antworten
Community Management Beispiel Instagram

Wer es schafft durch gutes Community Management im Social Media Wahlkampf einen guten Ruf aufzubauen, der wird dadurch im Wahlkampf auch neue Wähler und Wählerinnen von sich überzeugen können.



Das Ziel sollte immer ein aktives Miteinander auf Augenhöhe sein. Wie du beispielsweise im Social Media Wahlkampf auf schwieriges Feedback reagierst, kann einen entscheidenden Einfluss darauf haben, wie du als Politiker oder Politikerin in der Öffentlichkeit wahrgenommen wirst. Ein gutes Community Management auf Facebook Instagram, Twitter und LinkedIn trägt zudem zu einer stärkeren Wählerbindung bei.











Deine täglichen To Dos für gutes Community Management im Wahlkampf:


  • Antworte auf alle Kommentare

  • Antworte auf alle Nachrichten

  • Like Beiträge von Personen aus deiner Community

  • Folge anderen Accounts, die thematisch passend sind



Tipp 4: Auf Facebook Instagram Wahlwerbung setzen

Potenzielle Wähler und Wählerinnen über Facebook Instagram Werbung erreichen

In Wahlwerbung auf Social Media zu investieren, kann im Wahlkampf einen extremen Unterschied machen. Aktuell setzen PolitikerInnen und Parteien hauptsächlich auf Plakate und Flyer. Dabei bietet Social Media Werbung so viel Potenzial:



  • Günstige Werbung

  • Werbung auch mit sehr geringem Budget möglich

  • Social Media Werbung ist messbar

  • Spezielle Zielgruppen können dank Interessen, Alter, Standort und vielem mehr angesprochen werden


Wichtig: Wer Social Media Werbung schalten möchte, der sollte sich rechtzeitig vor der heißen Wahlkampf-Phase mit dem Thema beschäftigen.

Social Media Wahlkampf Werbung Beispiel
Beispiel politische Werbung Facebook

Denn für Parteien und Politiker gelten für Social Media Wahlwerbung spezielle Richtlinien. Für wen die Bundestagswahl im September relevant ist, der sollte sich so schnell wie möglich mit dem Thema Social Media Wahlwerbung beschäftigen.








Tipp 5: Das notwendige Social Media Wahlkampf Know how aneignen

Für Social Media im Wahlkampf gelten besondere Regeln

Die sozialen Medien ticken in der Politik ganz anders als privat oder für Unternehmen. Denn es geht nicht darum ein Produkt zu verkaufen, sondern Wähler und Wählerinnen zu gewinnen. Dafür sind folgende Dinge notwendig:


  • Positionierung: Wie möchtest du im Social Media Wahlkampf von Wählern auf Facebook, Twitter und Co. wahrgenommen werden?

  • Feste Formate: Um deinem Social Media Wahlkampf einen Wiedererkennungswert und Regelmäßig zu geben, solltest du auf feste Posting Formate setzen. Wir empfehlen zum Beispiel tägliche Stories.

  • Einheitliches Branding: Einheitliche Farben und Schriftarten sind die Basis für einen professionellen Auftritt. Bevor du deinen Social Media Wahlkampf startest, solltest du dieses Dinge für dich und dein Team festlegen.

  • Profileinstellungen: Um einen guten Social Media Wahlkampf führen zu können, müssen deine Profile zunächst optimiert werden. Besonders wichtig ist hierbei, dass Impressum und Datenschutz nicht fehlen.


Wenn du wissen möchtest, welche 6 Schritte du für eine professionelle Social Media Präsenz in der Politik gehen musst, dann lies diesen Blogartikel.





Instagram Twitter Wahlkampf

JETZT KOSTENLOSEN PDF-GUIDE SICHERN!

  • Tipps für Social Media im Wahlkampf

  • Fakten zu Social Media in der Politik

  • Großes Social Media Quiz: Welcher Social Media Typ bist du im Wahlkampf?


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen